Aktuell

Schlechte Nachrichten für Mieter:

Karlsruhe (dpa) - Vermieter können künftig leichter die Miete erhöhen. Zur Begründung einer Mieterhöhung reiche ein einfacher Mietspiegel grundsätzlich aus, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch in Karlsruhe.

Lesen Sie weiter unter folgendem Link:

http://magazine.web.de/de/themen/finanzen/bauen-wohnen/10626878-BGH-erleichtert-Mieterhoehungen.html



Immobilienverband erwartet starken Anstieg bei Mieten

Die Mieten ziehen in Deutschland wieder an (Foto: imago)Nach dem Preisschock bei Lebensmitteln und Sprit droht den Bürgern jetzt auch bei den Mieten ein kräftiger Preisschub. Der Immobilienverband Deutschland (IVD) rechnet mit einem Anstieg der Kaltmieten in Ballungsräumen um zwei bis drei Prozent, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Die Gründe: Hohe Ausgaben für den Klimaschutz und der starke Rückgang bei den Neubaugenehmigungen.

Der Immobilienverband, zu dessen Mitgliedern Makler, Verwalter und Sachverständige zählen, rechnet sogar mit einem noch deutlicheren Preisanstieg in besseren Wohnlagen. Hier drohen sogar Mietpreiserhöhungen von fünf bis acht Prozent.

Ihr Link zur Seite: http://wirtschaft.t-online.de/c/15/12/21/68/15122168.html

zurück

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Erklärungen zum Datenschutz und Haftung an.