Baugerüst - Vermietung

Baugerüst - Vermietung
50,88qm aus Alu - Federleicht und
einfach zu montieren. (Nur Abholung)
Miete pro Woche 79.- Euro inkl. 16% MwSt. (16% von 01.07.2020 bis 31.12.2020)
Wir bitten die Verfügbarkeit telefonisch anzufragen.
Länge: 7,71m / Arbeitshöhe: 6,60 m
Standhöhe: 4,60 m / Gerüsthöhe: 5,60 m
Zu bearbeitende Wandfläche: 50,88 qm

Die Kaution beträgt 200.- Euro. Am Ende des Mietzeitraumes erhält der Mieter die Kaution zurück, wenn kein Grund für die Einbehaltung oder Verrechnung der Kaution wegen Pflichtverletzung, z.B. Beschädigung der Mietsache, besteht.

BLIZZARD GERÜSTSYSTEME | GERÜSTTEILE MIT LAYHER VERMISCHUNGSZULASSUNG Nr. Z-8.1-974*

Das Gerüst ist berechnet für ca.
Länge: 7,71m
Arbeitshöhe: 6,60 m
Standhöhe: 4,60 m
Gerüsthöhe: 5,60 m
Zu bearbeitende Wandfläche: 50,88 qm;
Lieferumfang:
8x Blizzard A-70 Alu Stellrahmen 2,00 m x 0,73 m*
6x Blizzard S-70 Vollaluböden 2,57 m x 0,61 m*
6x Blizzard S-70 Bordbrett 2,57 m
12x Blizzard S-70 Geländer Stahl 2,57 m
2x Diagonale für 2,57 m Feld
8x Fußspindel 60 cm
4x Normalkupplung
4x Blizzard S-70 Gerüsthalter 0,38 m
4x Blizzard S-70 Geländerpfosten Stahl 1,00 m
4x Blizzard S-70 Doppelstirngeländer 0,73 m

Gemäß der Vermischungszulassung Nr. Z-8.1-974 vom Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin, duerfen die in Tabelle 01 aufgeführten Gerüstteile des Rolle Blizzard S70 Gerüstes, mit Gerüstteilen des Layher Blitzgeruestes 70S, gemäß deren Zulassung Nr. Z-8.1-16.2 verwendet werden. Rolle Gerüstvertrieb steht in keiner Geschäftsbeziehung mit der Wilhelm Layher GmbH & Co KG. Bei Artikeln mit (*) ist das Zulassungsverfahren beim Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin beantragt.
Der ordnungsgemäße Aufbau/ Benutzung obliegt dem Mieter und nicht dem Unternehmen - Vermieter.

Allgemeingültige Sicherheitsvorschriften

einige Vorgaben sind allgemeingültig, so ist bei Arbeiten in einer Hoehe von mehr als fünf Metern immer ein sogenanntes Schutzgerüst anzubringen. Übersteigt der Abstand von Boden und Bohle eine Höhe von zwei Metern und ist der Abstand zwischen Gerüstbelag und Bauwerk dazu größer als 30 Zentimeter, muss das Geruest mit einem zusätzlichen Seitenschutz für Ihre Sicherheit ausgestattet werden. Dieser besteht aus Geländerholm, Zwischenholm und Bordbrett. Die Gerüstbelaege müssen immer entsprechend dicht sowie rutsch und kippsicher verlegt werden. Bretter oder Bohlen dürfen weder wippen noch seitlich ausweichen und müssen so nahe aneinander liegen, dass keine Gefahr des hindurchrutschens besteht.


Nutzungsvereinbarung / Mietvertrag
Zwischen

Möller Immobilien
Gehrenstr.9
78250 Tengen
Tel. 07736-2590328

im Folgenden „Vermieter “ genannt
und

____________________________________________
(Name)

_________________________________________________________
(Anschrift)

_________________________________________________________
(Personalausweisnummer)

im Folgenden „
Mieter“ genannt



§ 1
Mietsache
Gegenstand der Nutzungsvereinbarung ist die Vermietung eines Gerüst zur privaten Nutzung.

Blizzard Gerüst
Länge: 7,71m
Arbeitshöhe: 6,60 m
Standhöhe: 4,60 m
Gerüsthöhe: 5,60 m
Zu bearbeitende Wandfläche: 50,88 qm;

Lieferumfang:
8x Blizzard A-70 Alu Stellrahmen 2,00 m x 0,73 m*
6x Blizzard S-70 Vollaluböden 2,57 m x 0,61 m*
6x Blizzard S-70 Bordbrett 2,57 m
12x Blizzard S-70 Geländer Stahl 2,57 m
2x Diagonale für 2,57 m Feld
8x Fußspindel 60 cm
4x Normalkupplung
4x Blizzard S-70 Gerüsthalter 0,38 m
4x Blizzard S-70 Geländerpfosten Stahl 1,00 m
4x Blizzard S-70 Doppelstirngeländer 0,73 m



für den Zeitraum vom ____________________ bis ______________.
(Angabe des Datums)

§ 2
Mietzins
Der Mietzins beträgt pro Woche 79.- EUR, inkl. der gesetzlichen MwSt. von 16% (16% von 01.07.2020 bis 31.12.2020)
Der Mietzins ist im Voraus zu entrichten.



§ 3
Kaution
Die Kaution für die Mietsache beträgt 200 EUR und ist im Voraus zu entrichten. Am Ende des Mietzeitraumes erhält der Mieter die Kaution zurück, wenn kein Grund für die Einbehaltung oder Verrechnung der Kaution wegen Pflichtverletzung, z.B. Beschädigung der Mietsache, oder die Unvollständigkeit der Teile besteht.

§ 4
Pflichten des Mieters
(1)
Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache sorgfaltsgemäß zu behandeln, insbesondere die Hinweise zur sachgemäßen Benutzung der Mietsache (Gebrauchsanweisung, Warnhinweise o.Ä.), soweit diese vom Internet / Vermieter zur Verfügung gestellt werden, zu beachten und die Mietsache nur dem gemäß einzusetzen. Bei Unklarheiten hat er sich vor Inbetriebnahme oder Nutzung der Mietsache gegebenenfalls beim Vermieter über die sachgemäße Benutzung zu informieren.
(2)
Der Mieter haftet dem Vermieter für Schäden an der Mietsache, die durch Verletzung der ihm obliegenden Obhuts- und Sorgfaltspflichten schuldhaft verursacht werden. Veränderungen oder Verschlechterungen der Mietsache, die durch den vertragsgemäßen Gebrauch herbeigeführt werden, hat der Mieter nicht zu vertreten. Dies gilt insbesondere für Verschleißteile.
(3)
Der Mieter hat dem Vermieter einen etwaigen Mangel der Mietsache unverzüglich anzuzeigen. Unterbleibt eine Anzeige, hat der Mieter dem Vermieter den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Soweit der Vermieter aus diesem Grunde keine Abhilfe schaffen kann, haftet der Vermieter nicht für Schäden, die aufgrund
des Mangels an der Mietsache oder an anderen Sachen entstehen.
(4)
Eine Untervermietung ist nicht gestattet. Der Mieter ist verpflichtet, die Mietsache am Ende des Mietzeitraumes dem Vermieter in dem Zustand zurückzugeben, in dem er sie vom Vermieter erhalten hat. Gibt der Mieter die Mietsache nicht rechtzeitig zurück, so kann der Vermieter für die Dauer der Vorenthaltung die Miete als Entschädigung verlangen, die gemäß der Preisberechnung in § 2 für den zusätzlichen Zeitraum zu zahlen gewesen wäre. Die Geltendmachung weiter gehenden Schadensersatzes bleibt hiervon unberührt.

§ 5
Pflichten des Vermieters
(1)
Der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter den Mietgegenstand für den oben angegebenen Zeitraum in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zur uneingeschränkten Nutzung zu überlassen. Er versichert, dass er zur Vermietung der Mietsache berechtigt ist.
(2)
Der Vermieter hat die Mietsache zu Beginn des Mietzeitraumes zur Abholung bereitzuhalten.
Er ist nicht verpflichtet, die Mietsache an einen anderen Ort als seinen Wohn oder Geschäftssitz zu versenden.
§ 7
Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bestimmungen berührt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll die Regelung treten, die der unwirksamen Regelung bei wirtschaftlicher Betrachtung am nächsten kommt.


Der Mieter ist verpflichtet seine Baustelle ordnungsgemäß zu sichern und eine Bauherrenhaftpflicht Versicherung abzuschließen.


Anzahl der Wochen: ______ x 79.- Euro ( inkl. 16% MwSt. von 01.07.2020 bis 31.12.2020)
Mietzins: _______ Euro

Kaution: Kaution: _______ Euro




Gesamtbetrag: Gesamt: _______ Euro









Ort: ___________________, den ___________





________________
(Mieter)





____________________
(Vermieter)